Fische im Tegeler See

Fotos: Senat für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz

Strömende und stille Bereiche, aber auch flache verkrautete Buchten und Röhrichtbestände, die den Fischen als Laichplätzen und der Brut als Aufwuchsgebiete dienen sind Gründe für die Artenvielfalt des Fluss-Sees. Zudem erfolgt regelmäßig Besatz mit Aalen, Hechten und Karpfen durch das Fischereiamt. Die häufigsten Arten sind Blei, Rotauge (Plötze) und Barsch.