Allgemeines

Die Insel Reiswerder ist Teil eines Landschaftsschutzgebiets, sie befindet sich im südöstlichen Teil des Tegler Sees. Um dieses Landschaftsschutzgebiet zu erhalten, sind die Lauben des Vereins ohne Fundament errichtet worden. Sie stehen zum überwiegenden Teil auf so genannten Hohlblocksteinen. Auf der Insel gibt es kein fließendes Wasser. Die Wasserversorgung ist über 5 Brunnen, die verteilt auf der Insel stehen, geregelt. Zwischen Ufer und den Lauben ist ein Schutzstreifen von ca. 10 Metern für die Tier- und Pflanzenwelt angelegt. Die Insel hat eine Fläche von etwa 7 Hektar. Es befinden sich zur Zeit etwa 90 Lauben auf der Insel.